headerimage

EG Konformitätserklärung

EG Konformitätserklärung

Wir erklären, dass Herstellung und Überwachung unserer Produkte den Richtlinien
der europäischen Produktnormen
DIN EN 1338 für Pflaster aus Beton
DIN EN 1339 für Platten aus Beton

DIN EN 1340 für Bordsteine aus Beton entsprechen.

Wir bestätigen dies durch Kennzeichnung unserer Produkte mit dem CE-Zeichen.
 
Bei Bedarf können Sie die Konformitätserklärungen der einzelnen Produktgruppen
in unseren Werken anfordern:

Pflastersteine: DIN EN 1338, Klassen D, I, K
zur Nutzung im Freien, in Räumen, auf Dächern
Witterungswiderstand
D bedeutet Klasse 3 und stellt mit einem zulässigen Masseverlust nach Frost- und
Tausalz-Prüfung von < 1,0 kg/m2 im Mittel die höchste Widerstandsklasse dar.
Abriebwiderstand
I bedeutet Klasse 4 < 20 mm nach Referenzverfahren
< 18 cm3/50 cm2 nach „Böhme-Test“
und stellt die höchste Widerstandsklasse dar.
Maßtoleranzen
K bedeutet Klasse 2 und stellt mit Toleranzen
bei Steinhöhen < 100 mm:         bei Steinhöhen < 200 mm:
+/- 2 mm in Länge und Breite     +/- 3 mm in Länge und Breite
+/- 3 mm in der Höhe                +/- 4 mm in der Höhe
und einer Abweichung von 3 mm in der Diagonalen die engsten Toleranzen dar.
Charakteristische Spaltzugfestigkeit T > 3,6 N/mm2
Bruchlast T > 250 N/mm

Platten: DIN EN 1339, Klassen D, I, K, F, U
zur Nutzung im Freien, in Räumen, auf Dächern
Witterungswiderstand
D bedeutet Klasse 3 und stellt mit einem zulässigen Masseverlust nach Frost- und
Tausalz-Prüfung von < 1,0 kg/m2 im Mittel die höchste Widerstandsklasse dar.
Abriebwiderstand
I bedeutet Klasse 4 < 20 mm nach Referenzverfahren
< 18 cm3/50 cm2 nach „Böhme-Test“
und stellt die höchste Widerstandsklasse dar.
Maßtoleranzen
K bedeutet Klasse 2:
Die zulässige Differenz in der Diagonalen (bis 850 mm) beträgt 3 mm.
P bedeutet Klasse 2:
Die zulässigen Toleranzen betragen bei Nennmaßen bis 600 mm
+/- 2 mm in der Länge und Breite
+/- 3 mm in der Dicke
Die zulässigen Toleranzen betragen bei Nennmaßen über 600 mm
+/- 3 mm in der Länge und Breite
+/- 3 mm in der Dicke
Biegezugfestigkeit
U bedeutet Biegezugfestigkeitsklasse 3 und stellt mit einer geforderten Festigkeit
von 5 MPa im Mittel die höchste Biegezugfestigkeitsklasse für Platten dar.

Bordsteine: DIN EN 1340, Klassen D, I, T, U
zur Nutzung im Freien
Witterungswiderstand
D bedeutet Klasse 3 und stellt mit einem zulässigen Masseverlust nach Frost- und
Tausalz-Prüfung von < 1,0 kg/m2 im Mittel die höchste Widerstandsklasse dar.
Abriebwiderstand
I bedeutet Klasse 4 < 20 mm nach Referenzverfahren
< 18 cm3/50 cm2 nach „Böhme-Test“
und stellt die höchste Widerstandsklasse dar.
Biegezugfestigkeit
T bedeutet Festigkeitsklasse 2 und fordert eine Biegezugfestigkeitsklasse von 5
MPa im Mittel.
U bedeutet Biegezugfestigkeitsklasse 3 und stellt mit einern geforderten Festigkeit
von 6 MPa im Mittel die höchste Biegezugfestigkeitsklasse für Bordsteine
dar.
Stützwinkel
Die Herstellung und Überwachung unserer Stützwinkel erfolgt nach den seit dem
01.01.2005 verbindlich eingeführten Normen
DIN EN 206-1, DIN 1045-2 und DIN 1045-4
Die Übereinstimmung mit diesen Normen erklären wir durch Kennzeichnung mit dem *-Zeichen.
Die Eigenschaften zur Dauerhaftigkeit werden durch Expositionsklassen beschrieben:
Der verwendete Beton wird in den Standardelementen wie folgt bezeichnet:
C35/45, XC4, XD1, XF1
C35/45: Betonfestigkeitsklassen Zylinder-/Würfeldruckfestigkeit
XC4: Außenbauteile mit direkter Beregnung
XD1: Bauteile im Sprühnebelbereich von Verkehrsfl ächen
XF1: Außenbauteile
Wird eine erhöhte Widerstandsfähigkeit gegen Frost und Tausalz gefordert, wird das
Bauteil bemessen und beschrieben.
C35/45, XC4, XD3, XF2
C35/45: Betonfestigkeitsklassen Zylinder-/Würfeldruckfestigkeit
XC4: Außenbauteile mit direkter Beregnung
XD3: Bauteile mit direkter Spritzwasserbeanspruchung
XF2: Bauteile im Sprühnebelbereich oder Spritzwasserbereich von
taumittelbehandelten Verkehrsflächen
Die Oberflächen entsprechen der Sichtbetonklasse SB3.
SB3: hohe gestalterische Anforderung
XF4 auf Anfrage
 
Betonwerksteinplatten
DIN EN 13748-2
Terrazzoplatten (Werksteinplatten) für die Verwendung im Außenbereich.
Witterungswiderstand D
Abriebwiderstand I
Biegezugfestigkeit UT
(Bruchlastklasse gilt für alle Platten)

Betonwerksteinstufen: DIN 13198
C30/37: Anwendung außen mit Frostbeanspruchung
C35/45: Anwendung außen mit Frost-Tausalz-Beanspruchung

Pflaster, Platten, Bordsteine
Gleit-/Rutschwiderstand
ausreichend
Brandverhalten
Klasse A1
Verhalten bei Brandeinwirkung von Außen
ausreichend
Gebrauchstauglich
Mechanische Eigenschaften: bei Anlieferung
Frost-Tausalz-Widerstand: 3 Monate nach Herstellung
(Bundesverband Deutsche Beton- und Fertigteilindustrie e.V. Januar 2007)

Beachten Sie bitte die höchstzulässigen Chloridgehalte für Beton nach DIN 1045-2
bei Anwendung von Tausalzen.
 
 
*